Punk, Buddhism & Imagination

What do punk, buddhism, and imagination have in common? Rob Hopkins!
In this series called MAKING SENSE OF LIFE we talk to different people with different ideas in different languages. Our first guest is Rob Hopkins, the co-founder of the Transition Movement, which promotes grass-root community projects that aim to increase self-sufficiency to reduce the potential effects of peak oil, climate destruction, and economic instability. In this first interview ever from September 16th, 2020, we had the chance to spend time together with Rob talking about a range of topics and his latest book "From What is to What if: Unleashing the Power of Imagination to Create the Future We Want", in which he observes that creativity, imagination, and positive thinking have been in decline for a while. He also asserts that imagination is more important now than ever, and suggests ways our communities can revive and reclaim it.
A big thank you to: CELL (Center for Ecological Learning Luxembourg), especially Marine & Norry for your collaboration in making this interview happen.

Watch the interview on youtube: https://www.youtube.com/watch?v=XB_0YEfdcpQ

Eng Äerd

Würde die gesamte Weltbevölkerung leben wie ein Durchschnittsbürger Luxemburgs, wären acht Planeten Erde notwendig, um allen ausreichende Ressourcen zu liefern. Eng Äerd präsentiert langfristige Initiativen von luxemburgischen Bürgern, die gegen die Erschöpfung von Naturressourcen ankämpfen. Unterschiedliche bereits existierende Initiativen werden von denjenigen vorgestellt, die sie vorantreiben und betreuen. Der Film möchte die Zuschauer zu einem Umdenken ermutigen, sowohl im privaten Umfeld und auf Vereinsebene wie auch wirtschaftlich und politisch gesehen. Er untersucht die Motivationen dieser luxemburgischen Umweltschützer und zeigt, dass jeder dazu beitragen kann, eine neue gesündere und solidarischere Gesellschaft in Einklang mit der Natur und für das Wohl aller aufzubauen.

Link zum Trailer: https://vimeo.com/395905697

Mitarbeiter/in gesucht

Trainer/in für den Internetführerschein & Social Media Manager/in in Teilzeit

EwB | ErwuesseBildung ist eine gemeinnützige Vereinigung (association sans but lucratif), die schon seit 1986 existiert. ErwuesseBildung ist ein innovativer Raum, der zum kritischen Austausch über das Leben einlädt. Wir unterstützen Menschen dabei, zu wachsen und sich zu entwickeln, um so kultiviertere, widerstandsfähigere und informiertere Mitglieder einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft zu werden.

Eine wichtige Fähigkeit ist es, im Internet sicher navigieren zu können. Deshalb können Anfänger/innen bei der EwB den Internetführerschein machen: Vom ersten Mausklick über das Schreiben und Speichern von Texten bis hin zu Internet und E-Mail. Die Teilnehmer/innen werden Schritt für Schritt bei der Benutzung des Computers und des Internets begleitet.

Ihre Aufgaben

·         Schulung unserer Kursteilnehmer/innen in Mac / Windows

·         Vorbereitung, Umsetzung und Dokumentation von Präsentationen und Coachings

·         Vermittlung zwischen unseren Kursteilnehmer/innen und dem Projektteam

·         Entwicklung der digitalen Präsenz der EwB auf Facebook, Instagram und YouTube

·         Visualisierung interner Konzepte und Ideen im Bereich Online-Kommunikation

·         Erstellung und Aufbereitung eigener Inhalte für unsere Social-Media-Kanäle

·         Pflege der Social-Media-Kanäle (Uploads, Community-Management, Weiterentwicklung)

·         Erstellen von Social-Media-Reportings

·         Content Management für unsere Websites

·         Monitoring der Performance unserer Websites

Ihr Profil

·         Erfahrung mit Softwarecoaching und Präsentationen/Trainingssituationen

·         Eine Ausbildung oder ein Studium in einem relevanten IT Bereich oder in Medienpädagogik

·         Pädagogische Erfahrung ist von Vorteil

·         Schwerpunkt IT und Social Media begeistern Sie

·         Leidenschaft und Gespür für digitale Kommunikation

·         Kenntnisse im Auf- und Ausbau von Social-Media-Kanälen (bspw. Instagram, Facebook, YouTube)

·         Erfahrung mit gängigen Content-Management-Systemen zur Pflege von Websites

·         Konversationssicherheit in Deutsch und Englisch, mindestens Grundkenntnisse im Französischen; gute Luxemburgisch-Kenntnisse sind von Vorteil

·         Gute kommunikative Fähigkeiten

·         Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Genauigkeit sind für Sie selbstverständlich

Wir bieten

·         Unbefristeter Vertrag über 20 Stunden pro Woche (SAS-Kollektivvertrag)

·         Eigenverantwortliches Arbeiten, herausfordernde und innovative Projekte

·         Flexibles Arbeitszeitmodell

·         Vertragsbeginn nach Absprache

Bewerbungsschluss: Montag, 16. November 2020

Bitte legen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben ein Anschreiben, einen Lebenslauf (CV) sowie Kopien Ihrer Zeugnisse und ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (casier judiciaire) bei.

Fragen, Bewerbung und Unterlagen bitte per E-Mail an den Direktor der ErwuesseBildung schicken: jose.dacosta@ewb.lu

Let’s share - Stille erfahren und beten

Sich Zeit nehmen, von Geschichten und Ritualen berühren lassen, mit Gott im Gebet ins Gespräch kommen - das tut gut in unserer lauten, reizüberfluteten Welt. Die Teilnehmer/innen lernen Filme, Webseiten und Bücher kennen, die Anregungen bieten, mit Kindern zu beten und zu meditieren.

Der Austausch findet über die Videoplattform Zoom statt. Die Teilnehmer/innen erhalten zur Vorbereitung vorab Links zu den Filmen.

Die Hörspielwerkstatt

Ohne Bild mehr Fantasie: Hörspiele und Podcasts haben für Kinder und Erwachsene einen besonderen Reiz. Noch spannender für Kinder ist es, sie selbst zu produzieren. In diesem Seminar lernen Erzieher/innen und alle Interessierten, mit der App „Garage Band“ Hörspiele herzustellen.

Austausch und Beratung finden über die Videoplattform Zoom statt. Der Kurs wird bei SNJ validiert.

MAÎTRISER SA PEUR AVEC LA « PLEINE CONSCIENCE »

La peur, l’angoisse se montre sous de nombreux visages dans notre quotidien, spécialement dans la situation actuelle : le stress, la pression, la maladie, les ruminations, les soucis ou un état dépressif. En fin de compte, lorsque nous ne nous sentons pas bien, cela provient probablement toujours d’une forme de peur plus ou moins concrète : la peur de ne pas obtenir quelque chose qui nous est important ou au contraire, la peur d’être confronté à quelque chose dont on ne veut absolument pas.

Füchslein in der Kiste

Der Fuchs ist alt geworden und müde. Er schleppt eine große Kiste auf die Lichtung. Endlich ist er angekommen. Während er sich von der Anstrengung erholt, kommen die Kaninchen vorsichtig herangeschlichen, denn sie machen sich schon Gedanken über den Fuchs. Eigentlich müssten sie sich ja vor ihm fürchten ... Aber der Fuchs meint, dass sie keine Angst mehr vor ihm haben müssen. Er wäre jetzt zu alt und hätte überhaupt keine Zähne mehr und esse nur noch Tomatensuppe. Fuchs erzählt ihnen viel über sich, über sein Leben, seine Familie und gibt den Kaninchen sogar Tipps, wie man sich an wilde Tiere anpirscht. Aber dann stirbt der Fuchs ... übrig bleiben seine Weisheiten und viele Erinnerungen.

Antje Damm ist ein sehr einfühlsames, feinfühliges Bilderbuch gelungen um das sensible Thema Sterben, Tod und Trauer für Kinder leicht nachvollziehbar zu erzählen. Perfekt dazu passen ihre filigranen Illustrationen, wo das Spiel zwischen Licht und Schatten, Schärfe und Unschärfe eine wunderbare Stimmung schaffen.

Kinder / Enfants: 3+

La vie trépidante du confiné

A quoi sert le papier de toilette quand une infection virale aux conséquences respiratoires menace notre monde? Comment juguler la peur d'une panne d'un appareil électroménager pendant la fermeture prolongée des magasins? ...

Des questions hautement philosophiques se sont posées en 2020 pendant la pandémie. Un petit tour d'horizon philosophique et humoristique des soucis du confiné ébranlé dans son confort et ses certitudes.

Erwuessener / Adultes / Erwachsene

COVID-19

Muss ich auch mal sterben?

Der Tod und die Trauer sind Themen, die uns ständig begleiten und die ganz plötzlich konkret Mittelpunkt in unserem Leben werden können.

Ganz besonders schwierig ist es, wenn Kinder vom Tod berührt werden: ob es ein totes Haustier ist oder der Opa oder die Oma ist, die gestorben ist oder im Sterben liegt.

Wie können wir, die Erwachsenen, Kinder in solch akuten Situationen in ihrem Schmerz auffangen und begleiten? Wie können wir schon vorher Kinder an dieses schwierige Thema "Umgang mit Tod und Trauer" heranführen?

Dieser Praxisratgeber für Erzieher-innen, aber auch alle anderen erwachsenen Begleitpersonen von Kindern beleuchtet alle Bereiche von Tod und Trauer: Wissenswertes über den Tod und das Sterben, über die Wichtigkeit der Trauer und darüber wie Kinder mit ihrer Trauer umgehen. Zahlreiche Praxistipps, Geschichten, Gesprächsimpulse, Konzepte und Ideen für Projekte zeigen wie man dieses schwierige Thema mit aller Offenheit und Feinfühligkeit mit Kindern erarbeiten kann.

Erwuessener / Adultes / Erwachsene

Leo Lausemaus

Die Abenteuer der kleinen Maus Leo Lausemaus aus der bekannten Buchserie sind als Kurzfilme von jeweils ca. 10 Minuten erschienen. Sie sind besonders für die Jüngsten geeignet.

Kinder / Enfants: 3+

Romys Salon

Seit ihre Eltern getrennt leben, geht Romy jeden Tag nach der Schule zu ihrer Oma, die einen Friseursalon besitzt. Sie geht dort nicht gerne hin, denn die Oma ist nicht besonders freundlich zu ihr. Doch in letzter Zeit hat sich das verändert: Oma benimmt sich ein wenig merkwürdig. Zum Beispiel schleichen sich immer wieder Fehler in die Abrechnungen ein und das Geld ist nicht dort wiederzufinden, wo man es vermuten würde.

Kinder / Enfants: 10+

Ein Licht zwischen den Wolken

Der Hirte Besnik lebt mit seinem Vater in einem albanischen Bergdorf. Die Mutter ist gestorben, die beiden Geschwister sind ausgezogen. Da der Vater schwer krank ist, kommen sie nach Hause zurück. Als Moslem Besnik in der dorfeigenen Moschee eine ungewöhnliche Entdeckung macht, stellt er damit die religiöse Gemeinschaft des Dorfs auf die Probe. Denn: Die Moschee war einst eine Kirche ...

Erwuessener / Adultes / Erwachsene

Der Ikonenmalkurs ist eine perfekte Kombination aus meditativem Malen und spiritueller Einkehr. Die Konzentration auf die Ikone wirkt ausgleichend - man lässt alle für den Moment unwesentlichen Dinge hinter sich. Die hohe fachliche, pädagogische und menschliche Kompetenz der Kursleiterin ist einzigartig!

Luitgard Rheude über den Kurs „E Wee bei d’Liicht"

"Top-Service !"

Ralph Mores

"Hei kritt e Bicher, déi e soss néierens kritt"

Cliente am Medien- a Bicherzelt vun der ErwuesseBildung