Info

Pub

Actualité

online-Elterecafé an der ErwuesseBildung

Léiwe Kleeschen, gudde Kleeschen

Aus Covid-Grënn hu mir den Elterencafé vum 16. November 2020 an der ErwuesseBildung missen ofsoen.

Amplaz hu mir awer eisen Elterecafé ouni Publikum gefilmt.

Hei fannt Dir e puer Iwerleeungen zum Theema Kleeschen, Niklosdag a Ritualer.

Donieft gëtt et eng kleng Bicherpresentatioun an zum Schluss och eng „Geschicht vum Kleeschen“, déi Dir Äre Kanner kënnt weisen oder selwer erzielen. Si baséiert op dem Buch „Eine Geschichte vom Nikolaus“ vum Mira Lobe.

Vill Spaass beim Kucken a Lauschteren.

Véronique Nilles (Eltereschoul) an Danielle Mertes (ErwuesseBildung)

Hei de Link zum Film:https://youtu.be/pwk0DSfae7I

Une nouvelle arrivée

EwB a pris au cours de cette année particulière un nouvel élan pour mieux accompagner petits et grands dans ce monde qui a fortement changé.

Ayant un parcours professionnel en milieu fiduciaire, mon rôle de mère ainsi que mon développement personnel, qui a démarré il y a plus de 4 ans, me permettent aujourd’hui de construire de beaux projets tels qu’un jardin communautaire dans ma commune et des groupes en Sophrologie Caycédienne pour transmettre une philosophie de vie plus positive. De nature curieuse et aimant m'enrichir au travers de la lecture, j'ai hâte de faire découvrir à mes enfants et mon entourage l’univers d’EwB.

C’est avec un grand enthousiasme que je rejoins l’équipe en tant que responsable administrative pour apporter ma contribution et tendre vers une stabilité financière permettant de développer cette association dans laquelle je retrouve des valeurs humaines qui sont essentielles.

Au plaisir de vous rencontrer.

Appel aux dons

RAUM DER STILLE

Appel aux dons - Ënnerstëtzt eis

Il est très difficile de trouver la sérénité dans notre société agitée. C'est ainsi que l'idée d'aménager un espace de sérénité nous est venue, un espace où vous pouvez méditer, prier ou vous replier sur vous-même. Si vous souhaitez nous soutenir dans ce projet nous vous remercions de tout don fait à cet égard. Nous vous remercions d'avance.

Et ass an eiser hektescher Zäit méi schwéier, Rouh ze fannen. Dofir wëlle mir an der ErwuesseBildung e "Raum der Stille" entwéckelen, an deem e meditéiren, bieden oder zou sech selwer fanne kann. Wann dir eis wëllt hëllefen, dëse Projet ze realiséieren, da si mir frou iwwert ären Don. Elo scho villmools Merci !

COORDONNEES BANCAIRES

CCP BIC : CCPLLULL

IBAN : LU36 1111 0646 2119 0000

Référence: Don "Raum der Stille / Nom / Prénom"

Une nouvelle identité visuelle

Ces derniers mois nous avons beaucoup réfléchi sur le futur de notre organisation et à la direction à prendre pour pérenniser sa prospérité. En nous appuyant sur nos valeurs et sur un passé très riche, nous avons organisé un concours en ligne pour définir notre nouvelle identité visuelle qui s’exprime en premier lieu par un logo, une typographie et un choix de couleurs. Des graphistes à travers le monde nous ont fait parvenir près de 80 logos différents et c’est un jeune homme de 18 ans d’Indonésie qui a remporté ce challenge.
Inspiré de notre logo actuel et en continuité avec celui du temps où l'EwB s'appelait encore Info-Video-Center, l’identité visuelle que nous avons retenue est résolument moderne tout en gardant un lien direct avec notre passé. Riche en symbolisme, on peut y détecter les initiales de notre organisation EwB, un raccourci qui se prononce plus facilement que ErwuesseBildung pour les personnes ne maîtrisant pas la langue luxembourgeoise. On y voit aussi une personne aux bras ouverts, accueillante, ainsi que des formes rappelant un livre ouvert, symbole de transmission de savoir(s). Ce choix a été fait en collaboration directe avec les membres de l’équipe ainsi que les membres de notre conseil d’administration et nous sommes très fiers de cette nouvelle direction.

Wéi d’Zäit vergeet…

Virun eppes méi wéi 10 Joer sinn ech bei d’ErwuesseBildung komm an et war ëmmer spannend. Ech hu vill léif Mataarbechter kenne geléiert, mee der och ganz vill erëm e bësschen aus den Ae verluer (awer ni aus dem Sënn).

Well ech an d’Pensioun ginn, verléiere meng aktuell Kolleege mech och aus den Aen, mee hoffentlech net aus dem Sënn. Gäre kommen ech emol zréck, wann si meng Hëllef gebrauche kënnen.

Et deet mir e bëssche leed, genau an dësem Moment fortzegoen, well déi „nei” ErwuesseBildung ëmmer méi Form unhëlt an een sou lues erkennt, wéi flott dëse Projet ass. Anerersäits hunn ech och nach vill vir a muss ausserdeem mäin neie Gesell op d’Liewe virbereeden.

Ech wënschen der ganzer Ekipp vun der ErwuesseBildung weiderhin eng schéin Zäit a vill Erfolleg.

Guidë fir d’Kathedral  

Zwischen Februar und Juni 2020 haben 16 zertifizierte Kirchenführer/innen eine Zusatzausbildung absolviert, um Führungen in der Kathedrale anzubieten.

Im Laufe des Sommers wurden bereits die ersten wöchentlichen Führungen durchgeführt. Auch wenn die Anzahl der Gäste wegen Corona-Bestimmungen begrenzt war, sind sie doch auf reges Interesse gestoßen.

Am Freitag, dem 30. Oktober, kam die Ausbildung der "Guidë fir d’Kathedral" nun zu ihrem Abschluss. Nach einem kurzen Rückblick von Christiane Kremer-Hoffmann und Dankesworten von Curé-moderateur Tom Kerger bekamen die "Guiden" ihr Zertifikat überreicht. Monique Kemp, als Vertreterin des Direktors der Luxembourg School of Religion & Society und José Da Costa, Direktor der ErwuesseBildung, übergaben die Zertifikate und gratulierten den Kandidat/innen.

Träger der Ausbildung waren: Luxembourg School of Religion & Society (Christiane Kremer-Hoffmann), ErwuesseBildung (Laure Simon) und Par Lëtzebuerg Notre-Dame (Lotty Collet und Mireille Sigal).

Was ist gelingendes Leben? - Weltreligionen im Dialog

Qu'est-ce qu'une vie qui marche bien ? - Les religions du monde en dialogue

Die Corona-Pandemie ist ein außergewöhnliches Ereignis von globaler Dimension. Ihre vielfältigen Wirkungen werfen brennende Fragen auf: Welche Bedeutung haben biologische, psychische und soziale Gesundheit? Wieviel Freiheit braucht der Mensch? Welche Rolle kann in Pandemie-Zeiten Spiritualität spielen? Was ist überhaupt ein gelingendes Leben? Das ist bis heute auch eine Kernfrage der Religionen geblieben.

Vor dem Hintergrund dieser Fragen werden Vertreter/innen und Expert/innen der Religionen eingeladen, ihre jeweilige Perspektive in öffentlichen Konferenzen zu teilen und zur Diskussion zu stellen.

La pandémie de corona est un événement exceptionnel de dimension mondiale. Ses multiples effets soulèvent des questions brûlantes : Quelle est l'importance de la santé biologique, mentale et sociale ? De combien de liberté l'homme a-t-il besoin ? Quel rôle la spiritualité peut-elle jouer en période de pandémie ? Qu'est-ce qu'une vie qui marche bien ? Cette question est aussi restée jusqu'à ce jour au cœur des religions.

Sur la base de ces questions, des représentants et des experts des religions sont invités à présenter et à discuter leurs perspectives respectives lors de conférences publiques.

Termine / Dates:

19/01/2021 à 19:00 : Conférence du point de vue du Judaïsme

Orateur: Großrabbiner Alain Nacache

(Langue: français ; Simultanübersetzung ins Deutsche)

09/02/2021 um 19:00 : Vortrag aus der Sicht des Buddhismus

Referent: Werner Heidenreich

(Sprache: Deutsch ; traduction simultanée en français)

23/02/2021 um 19:00 : Vortrag aus der Sicht des Christentums

Referentin: Professor Dr. Petra Freudenberger-Lötz

(Sprache: Deutsch ; traduction simultanée en français)

08/03/2021 à 19:00 : Conférence du point de vue de l'Islam

Orateur: Professor Dr. Mouez Khalfaoui

(Langue: français ; Simultanübersetzung ins Deutsche)

Preis / prix: 8 €

Ort / lieu: Centre Jean XXIII, 52, rue Jules Wilhelm, L-2728 Luxembourg.

Organisation: Centre de formation diocésain Jean XXIII, ErwuesseBildung

Anmeldung / Inscription: ingo.hanke@cj23.lu

Tom Alesch - en optimistesche Pessimist

Iwwer de Film "Eng Äerd"

Vum 30. September un ass den Dokumentarfilm "Eng Äerd" vum Tom ALESCH am Kino ze gesinn. Den 12. Oktober war den Tom bei eis op Besuch fir iwwer säin eischten "long-métrage" ze diskutéieren, am Kader von eiser Serie "Making sense of life".

Let's share

Stille erfahren und beten

Die für den 18.11.2020 geplante Fortbildung "Let's share" findet aufgrund geringer Teilnehmerzahlen nicht wie ausgeschrieben über Zoom statt. Die Referentinnen stellen nun hier eine Liste mit ausgewählten Medientipps zum Download zur Verfügung (ebenfalls auf der Bistumsseite www.cate.lu).

Zum Inhalt der Medienliste:

Sich Zeit nehmen, von Geschichten und Ritualen berühren lassen, still werden, mit Gott im Gebet ins Gespräch kommen - das tut gut in unserer lauten und reizüberfluteten Welt und kann uns besonders in dieser schwierigen Zeit helfen. Die Interessierten bekommen jede Menge Anregungen, mit Kindern und Jugendlichen zu beten und zu meditieren. Filme, Webseiten und Bücher geben interessante Tipps dazu.

KUCKE - LIESE - SPILLEN

Den neie Samschdesmoies-Treff fir déi Kleng an hir Elteren

D’ERWUESSEBILDUNG ASBL SICHT ENG PERSOUN FIR SAMSCHDESMOIES BEI DER ORGANISATIOUN AN DUERCHFÉIERUNG VUN AKTIVITÉITE FIR KANNER ZE HËLLEFEN. FIR MÉI INFORMATIOUNEN: INFO@EWB.LU

Kinotipp

Eng Äerd

Ein Dokumentarfilm über Umweltbewusstsein und Ressourcenverschwendung in Luxemburg

Würde die gesamte Weltbevölkerung leben wie ein Durchschnittsbürger Luxemburgs, wären acht Planeten Erde notwendig, um allen ausreichende Ressourcen zu liefern. Eng Äerd präsentiert langfristige Initiativen von luxemburgischen Bürgern, die gegen die Erschöpfung von Naturressourcen ankämpfen. Unterschiedliche bereits existierende Initiativen werden von denjenigen vorgestellt, die sie vorantreiben und betreuen. Der Film möchte die Zuschauer zu einem Umdenken ermutigen, sowohl im privaten Umfeld und auf Vereinsebene wie auch wirtschaftlich und politisch gesehen. Er untersucht die Motivationen dieser luxemburgischen Umweltschützer und zeigt, dass jeder dazu beitragen kann, eine neue gesündere und solidarischere Gesellschaft in Einklang mit der Natur und für das Wohl aller aufzubauen.

Link zum Trailer: https://vimeo.com/395905697

Punk, Buddhism & Imagination

Interview with Rob Hopkins

What do punk, buddhism, and imagination have in common? Rob Hopkins!
In this series called MAKING SENSE OF LIFE we talk to different people with different ideas in different languages. Our first guest is Rob Hopkins, the co-founder of the Transition Movement, which promotes grass-root community projects that aim to increase self-sufficiency to reduce the potential effects of peak oil, climate destruction, and economic instability. In this first interview ever from September 16th, 2020, we had the chance to spend time together with Rob talking about a range of topics and his latest book "From What is to What if: Unleashing the Power of Imagination to Create the Future We Want", in which he observes that creativity, imagination, and positive thinking have been in decline for a while. He also asserts that imagination is more important now than ever, and suggests ways our communities can revive and reclaim it.
A big thank you to: CELL (Center for Ecological Learning Luxembourg), especially Marine & Norry for your collaboration in making this interview happen.

Watch the interview on youtube: https://www.youtube.com/watch?v=XB_0YEfdcpQ

Notre bulletin-programme au nouveau format

Découvrez nos offres

Notre bulletin-programme présente une panoplie de bons livres / films / sites internet ... pour adultes et enfants et vous informe sur nos offres pour vous. Si vous désirez vous abonner gratuitement au bulletin de l’ErwuesseBildung (version imprimée), veuillez indiquer votre nom, prénom et adresse à info@ewb.lu ou au tél. 44743-340. Veuillez indiquer votre adresse e-mail si vous désirez recevoir le bulletin sous format PDF.

DVDs für die Kleinen

Vor allem in den ersten Lebensjahren brauchen Kinder viele Sinneserfahrungen: Riechen, Schmecken, Hören, Sehen und Fühlen sind für die Entwicklung des kindlichen Gehirns grundlegend. Durch Ausprobieren und Nachahmen erfahren kleine Kinder ihre Umwelt und brauchen dazu kein Tablet, Smartphone oder Fernsehgerät. Ab dem dritten Geburtstag können Kinder Medien gezielter nutzen – in Begleitung ihrer Eltern und in überschaubarem Maß. In diesem Alter wird empfohlen, nicht mehr als eine halbe Stunde täglich Filme anzusehen. Wenn die Kinder heranwachsen, multiplizieren sich ihre Kontakte mit der Vielfalt der Medienwelt. Die Algorithmen vieler digitaler Medien, wie z.B. Netflix and Youtube, sind so aufgebaut, dass sie das Weiterschauen stark anregen. DVDs können sehr hilfreich dabei sein, klare Zeitgrenzen zu setzen. Wenn ein Film eine Stunde dauert, dann ist es nur eine Stunde. Aus die Maus! Die Eltern oder Erzieher/innen behalten dadurch die Kontrolle. In diesem Sinne haben DVDs noch eine gute Überlebenschance in unser digitalen Welt.

Mot du directeur

All Rees fänkt mat engem éischte Schrëtt un. Mäin éischte Schrëtt bei der EwB als neien Direkter hunn ech den 1. Juni dëst Joer gemaach, e Joer, wat mer esou bal net wäerte vergiessen. An dëser Krisenzäit ass eis Resilienz gefuerdert, an dee Schmäerz, dee mer all ëmpfannen, fuerdert eis op, fir déif an eis no Kraaft ze sichen, fir eis Zukunft ze meeschteren. D'EwB blouf och net vun der Pandemie verschount an eis prekär finanziell Situatioun beweist et. Ech sinn awer sécher, op iech zielen ze kënnen, fir datt mer mat ärer Ënnerstëtzung eng brillant Zukunft kënnen opbauen, déi dës wonnerbar Organisation verdéngt. Mat deem virun Aen, huet d'Ekipp vun der EwB en interessante Programm op d'Bee gestallt, dee mir iech hei an engem neie Format presentéieren. Ech sinn houfreg, an de Fousstapfe vu menge Virgänger, dem Renato, dem Wolfgang, dem Théo an dem Jang, ze goen an der Hoffnung, datt dës gemeinsam Rees wäert grandios, interessant an entdeckungsräich ginn.

Mot du président

Bis zum 15. Juni dieses Jahres saß Guy Dockendorf der ErwuesseBildung als Präsident vor. Ihm sei an dieser Stelle nochmals sehr herzlich für seinen beispielhaften Einsatz gedankt! Seither hat er diese Rolle an mich abgegeben, und ich erlaube mir, mich den Bulletin-Leser/innen kurz vorzustellen.

So manche wurden mit der ErwuesseBildung älter, ich wuchs dort buchstäblich auf – familienbedingt. Wurde ich in meiner Kindheit wahrscheinlich manchmal „mitgeschleppt“, entstand im Laufe der Zeit ein persönliches Engagement. In den 1990er Jahren wurde ich Mitglied der Medien-AG der EwB und nahm an dendamaligen „EwB-Messen“, dem heutigen „Spirituellen Atelier“, teil. Während des Auslandsstudiums in den Nullerjahren verlor ich den regelmäßigen Kontakt mitder EwB, doch nach meiner Rückkehr nach Luxemburg im Jahr 2008 wurde ich Mitglied der Gesellschaftspolitischen Arbeitsgruppe (GAG) und bin seit 2016 Verwaltungsratsmitglied. Im beruflichen Leben bin ich Historiker: Geschäftsführer der Firma Historical Consulting sowie Lehrbeauftragter an der Universität Luxemburg. 

Als Präsident der ErwuesseBildung möchte ich Vermittler sein zwischen dem, was war und dem, was werden wird. Denn die EwB ist (weiterhin) im Umbruch. Sie hat einen neuen Leiter, und es gab kleinere Änderungen im Team. Auch im Verwaltungsrat gibt es Neuzugänge. Neue externe Partner werden gesucht. Seit einem Jahr experimentieren wir mit neuen Programmkonzepten, die weiterentwickelt und vertieft werden. Die EwB möchte sich verjüngen und gleichzeitig der heutigen Gesellschaft Luxemburgs in ihrer Vielfalt gerechter werden. Die Zukunft fordert uns heraus, doch dank des Teams, den Ehrenamtlichen und nicht zuletzt auch Ihnen, werden wir sie meistern. Ich freu mich drauf! 

Mot du directeur

Chaque voyage commence toujours avec un premier pas. Mon premier pas au sein de l’EwB, dans ma fonction de directeur, fut entamé le premier juin de cette année, une année que nous n’oublierons pas de si tôt. En temps de crise notre résilience est mise à l’épreuve et la douleur que nous ressentons tous est une invitation à puiser dans nos ressources intérieures pour mieux faire face à l’avenir. L’EwB n’a pas été épargnée par la pandémie et notre situation financière instable en est témoin. Je suis certain de pouvoir compter sur votre support et contributions qui nous aideront à construire ensemble l’avenir brillant que cette belle organisation mérite. C’est dans cette optique que l’équipe de l’EwB a développé un programme intéressant que je vous laisse découvrir dans ce bulletin au nouveau format. Je suis fier de marcher dans les pas d’anciens dirigeants, tels que Renato, Wolfgang, Théo et Jean, dans l’espoir que ce voyage collectif sera grandiose, intéressant et innovant.


Eine kleine Geschenkidee

Kreuze, Handschmeichler und eine Bronzefigur - KLEINE Mitbringsel

Seit Bestehen des Bicherzelts gehört auch immer eine kleine, feine Auswahl an Devotionalien zu unserem Angebot. Da in diesem Jahr alles ein bisschen anders war, haben wir uns entschieden, kleinere Artikel mit in unseren Shop hineinzunehmen, die Sie, liebe Kunden bestellen können und die wir Ihnen gerne nach Hause schicken.

Leider ist im Moment nur noch die Mutter Gottes-Figur erhältlich.

Bei Bestellung wird das Porto nach dem Gesamtgewicht ihrer Bestellung berechnet.

Sie können den Artikel über Mail oder auch telefonisch bei der ErwuesseBildung bestellen.

Schauen Sie auch in unserem Online-Shop vorbei: www.ewb.lu

Muttergottes-Figur

Die Marienfigur aus Bronze ist in einem kleinen Geschenkkarton verpackt.

Die liebevoll und detailreich gestaltete Figur lässt sich in jeder Jacken- oder Hosentasche mit sich führen.

Größe:  4,5 cm

9,90 € zzgl. Versandkosten

Neue Mediathek

Die ErwuesseBildung hat eine neue Mediathek: Filme können jetzt über unser neues Portal gestreamt werden! Als Bonus für unsere Nutzer bieten wir diesen Service zunächst gratis an (dies gilt für die Zeit der Covid-19 Pandemie). Für die Nutzung der neuen Mediathek ist momentan nur eine Registrierung notwendig. Sie finden dort Filme für die Katechese, das Unterrichtsfach „Vie et société“ und einige Kinderliteraturverfilmungen. Ein Teil der Filme ist auch für die Erwachsenenbildung geeignet. Referent/innen, Lehrer/innen, Erzieher/innen und Katechet/innen können sich die jeweils zum Film gehörenden Materialien herunterladen, um sich die Vorbereitung einer Unterrichtsstunde bzw. Katechese-Einheit zu erleichtern. Arbeitsblätter für Kinder und Jugendliche ergänzen das Angebot.

Schauen Sie doch mal rein!

https://www.ewb.lu/mediathek

Eis Bicher- a FilmSelektioun vum Fréijoer 2020 / Notre sélection de Livres et Films du Printemps 2020

Wéi all Fréijoer hunn déi haapt- an éierenamtlech Mataarbechter-inne vun der ErwuesseBildung och dëst Joer nees ënnert villen Neierscheinungen hier Auswiel vu Bicher a Filmer gemaach. Eigentlech wollte mir se alleguer am Bicherzelt wärend der Oktav 2020 presentéieren a verkafen, mee et koum anescht … .

Bicher a Filmer fir Grouss a Kleng ;  Bicher a Filmer aus de Beräicher Liewenshëllef, Politik a Gesellschaft, Relioun(en), Spiritualitéit, Kateches ... hunn si fir Iech erausgepickt.

Verschidden Titelen dovun goufen op eiser Homepage, an eisem Bulletin oder am „Lëtzebuerger Wort“ virgestallt.

Hei fannt Dir elo eis ganz Selektioun a Form vun themateschen Lëschten, déi Dir Iech gären eroflueden kënnt.

Gären kënnt Dir och Titele bei eis bestellen:

- Per Mail: commande@ewb.lu

- Per Telefon: 44743 340

Mir soen Iech villmols Merci fir är Ënnerstëtzung!

Comme chaque année au printemps les employé(es) et les collaborateurs/trices bénévoles de l’ErwuesseBildung ont fait leur sélection de livres et films à recommander.

Des livres et films pour enfants et adultes, des livres et films dans les domaines Développement personnel, Politique et société, Religion(s), Spiritualité, Catéchèse ont été sélectionnés.

Certains titres ont été présentés sur notre Homepage, dans notre « Bulletin » ou dans le « Luxemburger Wort ».

Cette sélection était prévue à être présentée et vendue au Bicherzelt lors de l’Octave 2020 (mais malheureusement le confinement a décidé autrement …).

Ci-joint vous trouverez la sélection intégrale sous forme de listes thématiques à télécharger.

Pour le cas où vous trouveriez l’un ou l’autre titre qui vous intéresse, veuillez nous contacter

- par mail : commande@ewb.lu

- par téléphone : 44743 340

Nous vous remercions pour votre commande!

Bicher a Filmer fir Erwuessener / Livres et films pour Adultes:

Bicher fir Kanner / Livres pour Enfants et Jeunes:

No gutt 12 Joer ...

No gutt 12 Joer bei der ErwuesseBildung hunn ech decidéiert, d’Schëff Enn Mee ze verloossen, fir aner Weeër ze goen. Am Joer 2007, wéi ech ugefaangen hunn, war déi Zäit, wou aus dem „Info-Video-Center“ d’ErwuesseBildung ginn ass. Mir hu vill nei Pisten ausprobéiert, aus deenen en neit Konzept fir d’Zukunft vun der ErwuesseBildung ginn ass. Leider ass de Start an déi nächst Ära duerch d’Coronakris gebremst ginn. Awer et geet weider. Déi Mataarbechterinnen a Mataarbechter a Volontairen, déi sech trotz COVID-19 fir d’ErwuesseBildung agesat hunn, hu gutt geschafft, fir de Projet weiderzeféieren a gläichzäiteg wärend der Oktav eng Aart virtuellt Medien- a Bicherzelt iwwer den Internet ze realiséieren. Ech war déi Zäit méi séier ewéi eigentlech geplangt mat de Kanner doheem. Do bleiwen ech och nach, bis d’Kanner mech net méi esou vill brauchen. Ech wäert weiderhin nach heiansdo menge léiwe Kolleeginnen a Kolleegen eng Hand upaken, wann ech gebraucht ginn.

Sky: Children of the Light

Thatgamecompany

Manche Computerspiele sind fantasievoll, entspannend und artistisch – hier ein perfektes Beispiel: „Sky: Children of the Light“. Das amerikanische Entwicklerstudio Thatgamecompany hat bereits mehrere kunstvoll designte Spiele entwickelt, die nicht gewalttätig sind und uns erlauben, in eine zauberhafte Welt einzutauchen. All ihre Spiele (Flow, Flower und Journey) legen viel Wert auf Emotionen und Fantasie und sorgen damit für Entspannung und Wohlbefinden.

Ziel des Spiel ist es, das Licht in der selbst konzipierten Fantasiewelt wieder herzustellen und Sterne wieder an ihren ursprünglichen Ort zurückzubringen.

Bis zu 8 Spieler können zusammen die Welt erforschen. Man kann im Spiel hochfliegen und traumhaft über die Landschaft gleiten. Außerdem kann man dunkle Welten erforschen, die mit schönen Schätzen und geheimnisvollen Abenteuern gefüllt sind. Wenn man das Spiel finanziell unterstützen möchte, kann man dekorative Items kaufen, um seine Figur damit zu personalisieren. Diese Einkäufe sind nicht obligatorisch und können in den Einstellungen des Gerätes ausgeschaltet werden (In-app Käufe).

Im Mittelpunkt stehen soziale Interaktionen mit anderen Spielern: Man kann sich gegenseitig beschenken und einander schreiben.

2019 wurde „Sky: Children of the Light“ von Apple als iPhone-Spiel des Jahres ausgezeichnet. Besonders gelungen sind das Sounddesign, die Geschichte und die Atmosphäre des Spiels.

Für SpielerInnen ab 9 Jahren.

Gratis-App über App-Store erhältlich (In-app Käufe möglich). Erfordert iOS 9 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. (Voranmeldung möglich bei Google Play über die offizielle Webseite). In mehreren Sprachen erhältlich. Mehr Infos auf https://thatskygame.com/

Nouveau

Filmtipp zu Corona

Der Besuch

Elise ist eine ängstliche, menschenscheue Frau. Sogar vor Bäumen fürchtet sie sich. Als eines Tages ein Papierflieger durch ihr Zimmerfenster segelt, kann sie nachts vor Aufregung kein Auge zutun. Am nächsten Morgen klopft Emil, ein Junge mit Baseballkappe, an ihrer Tür. Er sucht seinen Flieger und aufs Klo muss er auch. Mit einem Mal entsteht eine völlig neue Situation für Elise und auf wundersame Weise verändert sich ihr Leben.

Ältere Menschen sollen zum Schutz vor Corona isoliert werden. Das klingt vernünftig. Ist aber nicht leicht.  Abstand halten zu den Enkeln - das ist häufig für ältere Menschen schwierig und drückt aufs Gemüt. Aber es gibt Möglichkeiten, Momente der Nähe aufrechtzuerhalten. Ein Telefonat mit Boma und Bopa kann helfen, die Zeit zu überstehen. Enkel können für die Großeltern Briefe schrieben, ein Überraschungspaket packen, Witze über WhatsApp verschicken. Großeltern können den Kindern über Handy etwas vorlesen. Der Film bietet Kindern Anlass, über Menschen, die sich jetzt einsam fühlen, nachzudenken und ihnen zu helfen, sich weniger allein zu fühlen.

Für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: 7 Minuten

Sie finden den Film in unserer Mediathek. Dort ist er als Online-Film verfügbar und kann neben Materialien heruntergeladen werden. http://mediathek.erwuessebildung.lu/medium/detail/id/11457

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Antje Damm. Für Juni 2020 hatte die ErwuesseBildung eine Lesetour mit der Autorin geplant, die nun aus aktuellem Anlass auf 2021 verschoben werden muss. Sie wird Lesungen in Schulen und einen Workshop für Lehrpersonal anbieten. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Buch „Der Besuch“ können Sie gerne bei uns bestellen: commande@ewb.lu

Antje Damm, Der Besuch, Moritz Verlag 2019, ISBN 9783895652950

Von Luxemburg via Bettemburg nach Südamerika

Die Liebe als Weg und Ziel

Das dritte Buch von Michel Schaack ist inzwischen auf dem Büchermarkt erschienen. Es erzählt von Erlebnissen in seiner Kindheit und Jugend, von komischen Schülern, sonderbaren Professoren und skurrilen Soldaten. Schaack berichtet von abenteuerlichen Reisen in Europa und Südamerika (Bolivien und Chile). Er legt dar, welche Bedeutung die Musik in seinem Leben spielt und weshalb Auschwitz ihn nicht mehr loslässt. Auch schreiben er und mehrere seiner Freunde (u.a. Wolfgang Fleckenstein, Patrick Godar und Ingo Hanke) nieder, was für sie die Liebe bedeutet.  

Sie erhalten das Buch durch Überweisung von 17 € (inkl. Versandkosten) auf das Postkonto  LU 41 1111 0364 4065 0000 von Michel Schaack.

michelschaack@yahoo.de / Tel.: 36 93 37

Mon arc-en-ciel te dit : je pense à toi

Léif Kanner,

Eis Molaktioun hat groussen Erfolleg a mir hu ganz vill a virun allem immens flott Biller a Fotoe mat Reebéi gemailt kritt.

Dofir soe mir jidderengem E GROUSSE MERCI!

Den 20. Abrëll 2020 hu mir ënnert all de Kanner, déi matgemaach hunn, 12 Bicher a Filmer verloust.

Déi Glécklech sinn:
  • Alessia, Mathis, Diogo, Noah, Leon, Lena, Sophie, Lara, Lena, Tino, Neyla a Jeff.

An de nexten Deeg kreien sie klenge Päckelchen Heem geschéckt

D'Ekipp vun der ErwuesseBildung wënscht vill Spaass mat deem klenge Kaddo an jidderengem nach weiderhin eng gutt Zäit - och wann se fir eis all net ëmmer einfach ass.

Maacht dat Bescht draus a bleift monter a gesond!!! A bleift kreativ!

CORONA-ZÄIT = BICHER-ZÄIT

Mir sollen elo alleguer, souwäit et méiglech ass, doheem bleiwen! Dat heescht, mir hu vläicht elo e bëssche méi Zäit, fir dat eent oder anert flott Buch ze entdecken. Normalerweis këmmeren ech mech bei der ErwuesseBildung ëm de Beräich „Liesfërderung, Kanner- a Jugendliteratur“. Mee leider muss och ech doheem bleiwen a probéieren alt, vun hei aus meng Aarbecht ze maachen. A klenge Filmclippe stellen ech Iech e puer flott Bicher vir, déi et derwäert sinn, gelies ze ginn. Zousätzlech weisen ech Iech - passend zum Buch - eng flott, kleng an einfach Aktivitéit: eppes fir ze bastelen, eppes fir ze kachen oder ze spillen. D’Filmer fannt dir op dem Youtube-Kanal vun der ErwuesseBildung:

"Ech ka net schlofen!": https://youtu.be/CR6wcTqWc5M

Fester a Bräich zu Lëtzebuerg: https://youtu.be/SEEmrPEKcmw

Fréijoër: https://youtu.be/b9tt9L1Q-24

"Das verspreche ich dir": https://youtu.be/kRw7TbVs7_U

Ech a meng Gefiller: https://youtu.be/q6rNkgWTkp0

"Roald Dahl - James und der Riesenpfirsich": https://youtu.be/YKerhO_cvf4

"A well se net gestuerwe sinn ...": https://youtu.be/sBmfaNLchCo

"Wa Lämmercher grouss ginn": https://youtu.be/YSOxZgMcB-o

Ech hoffen, dass dat eent oder anert Buch Iech gefält. Bei Froen oder falls Dir un engem vun de virgestallte Bicher interesséiert sidd, mellt Iech einfach bei mir: danielle.mertes@ewb.lu

Une nouvelle vision pour l‘ErwuesseBildung

Dans une lettre à un général*, Antoine de Saint-Exupéry écrit notamment ceci:

(...) Ah général, il n’y a qu’un problème, un seul, de par le monde. Rendre aux hommes une signification spirituelle. Des inquiétudes spirituelles. Faire pleuvoir sur eux quelque chose qui ressemble à un chant grégorien. Si j’avais la foi, il est bien certain que, passé cette époque de «  job nécessaire et ingrat », je ne supporterai plus que Solesme. On ne peut plus vivre de frigidaires, de politique, de belote et de mots croisés, voyez-vous! On ne peut plus. On ne peut plus vivre sans poésie, couleur, ni amour. Rien qu’à entendre les chants villageois du XVème siècle on mesure la pente descendue. (...)

Si l’ErwuesseBildung est en train de changer, elle le fait face à un monde qui se rend compte qu’il doit repenser ses modes de vie et de fonctionnement s’il veut que notre terre reste habitable!

Le texte fondateur – Eng nei Visioun fir d’ErwuesseBildung – élaboré par trois jeunes membres du c.a., Alesch Tom, Galles Paul a Péporté Pit – discuté ensuite au sein du conseil d’administration et avec la direction et l’équipe des permanents de l’EwB asbl, approuvé par l’Archevêché, présenté et adopté ensuite lors de notre assemblée générale du 11 juillet dernier, constate tout d’abord que les nouveaux défis du vivre ensemble, de l’inégalité sociale, d’une nouvelle approche écologique et respectueuse de l’homme et de l’environnement ne sauraient trouver de simples solutions techniques.

Le papier stratégique met l’accent sur la nécessité de donner à nos actions une base spirituelle que d’aucuns de nous trouvent dans leur foi. Pourtant, de plus en plus de gens ont du mal à se retrouver dans des institutions comme l’Église. C’est pourquoi l’ErwuesseBildung « reloaded », forte de ses racines et de son expérience, voudra offrir à plus de gens, de quelques horizons qu’ils viennent, un espace de vie et de réflexion, un espace de rencontre et d’apprentissage.

* Lettre non envoyée, écrite à Oudja en juin 1943 à un général non nommé.

Heading

What’s a Rich Text element?

The rich text element allows you to create and format headings, paragraphs, blockquotes, images, and video all in one place instead of having to add and format them individually. Just double-click and easily create content.

Static and dynamic content editing

A rich text element can be used with static or dynamic content. For static content, just drop it into any page and begin editing. For dynamic content, add a rich text field to any collection and then connect a rich text element to that field in the settings panel. Voila!

How to customize formatting for each rich text

Headings, paragraphs, blockquotes, figures, images, and figure captions can all be styled after a class is added to the rich text element using the "When inside of" nested selector system.