Tabuthema Sexueller Missbrauch

Raum für Betroffene und Angehörige

Unser neuer Zyklus zu Tabuthemen: Anna Dannfelt über sexuellen Missbrauch

„Ich arbeite mit Erwachsenen, die als Kinder missbraucht wurden und nie etwas aufarbeiten konnten. Doch solange du still bist, bleibt das Verbrechen. Missbrauch muss sichtbar werden.

Ein verletztes Kind wird irgendwann zum verletzten Erwachsenen, die Wunden bleiben. Ich spreche hier von erwachsenen Frauen, die ihr Leben gut führen und mit dem Missbrauch aus ihrer Vergangenheit leben müssen.

Ich hätte mir damals gewünscht mit jemandem zu reden und mich irgendwo sicher im Austausch spüren zu können. Ich will thematisieren, wie viel Einfluss Missbrauch behält, wenn wir ihn über Jahre unaufgearbeitet mit uns tragen. Wir sprechen hier über eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Welt, das ist für keinen von uns einfach, aber wir müssen endlich aufstehen! Natürlich ist das für Betroffene ein wunder Punkt, aber zu fühlen, dass man nicht alleine ist, dass es okay ist, darüber zu sprechen, das schafft eine unglaublicheEnergie.“

Anna Dannfelt ist Betroffene und setzt sich seit Jahren für Bewusstseinsarbeit in Bezug auf sexuellen Missbrauch ein. Sie begleitet Frauen seit 1994 bei der Aufarbeitung und bietet Konferenzen, Seminare und Einzelgespräche an. Seit 1992 ist sie zertifizierte Aromatherapeutin (beinhaltet Ausbildung in Chemie, Medizin, Botanik, Psychologie und Biologie). Sie war Vorsitzende der Schwedischen Aromatherapy-Association (öffentlich anerkanntes Institut) und widmete sich der Ausarbeitung der Standards für das professionelle Training sowie der Sicherheitsrichtlinien.

Teilnehmer: 6–8 Frauen. Anna Dannfelt bemüht sich um einen «Safe-Space», an dem Sie als Betroffene, Angehörige oder Interessierte teilnehmen können. Ob Sie bloß zuhören oder aktiv mitreden wollen, ist Ihnen überlassen.

Um Anmeldung wird gebeten. Eine Pause mit Kaltgetränken, Tee und Kaffee ist vorgesehen. Bringen Sie sich gerne einen Snack mit.

Dieses Event ist das erste unserer neuen Reihe Zyklus Tabuthemen, einer Serie an Gesprächsrunden zu bislang noch tabuisierten Themen. Es folgen die Bereiche Essstörung, junge Einsatzveteranen, Violence Obstétrique et Gynécologique, Analphabetismus usw.

Datum:

5/10/2022 und 6/10/2022, 18:00-20:30

Anmeldeschluss:
3/10/2022
Anmeldung:
nora.schleich@ewb.lu
Referentin:
Anna Dannfelt
Sprache:
Deutsch
Ort:

ErwuesseBildung, 5, av. Marie-Thérèse, Luxembourg

No items found.