Erneuerung auf vielen Ebenen

|

December 2022

No items found.

Mit der Unterstützung der Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte hat die ErwuesseBildung (EwB) in den vergangenen Monaten mehrere Projekte umgesetzt. Nun wurde der Abschluss der Arbeiten feierlich begangen - in Anwesenheit mehrerer Vorstandsmitglieder, den Vertretern der Œuvre sowie den Projektverantwortlichen.

Die ErwuesseBildung hat in den vergangenen Monaten einen großen Wandel vollzogen und zwar in mehrfacher Hinsicht. Mitunter das größte Projekt umfasste umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten in den Räumlichkeiten der Vereinigung im Centre Convict in Luxemburg-Stadt. Neben neuen Anstrichen, umfassenden Bodenarbeiten, dem Bau eines neuen Empfangsbereich sowie der Anschaffung von neuem Mobiliar für Schulungs- und Kurszwecke wurde insbesondere der „Raum der Stille“ einem kompletten Makeover unterzogen, sodass dieser nun in neuem Glanz erstrahlt. Dafür sorgen nicht nur die neuen, gedeckten Farben an den Wänden und Decken, sondern auch ein neues Licht- und Belüftungssystem sowie neue Möbel. Wie die Architektin Claudine Kaell erläuterte, wurde die Renovierung der Räumlichkeiten so gestaltet, dass möglichst behutsam mit der ursprünglichen Architektur des Gebäudes umgegangen wurde. Die Firma INBAU hat die Renovierungsarbeiten unter Rücksichtnahme auf den laufenden Betrieb professionell durchgeführt, die letzten Arbeiten werden noch im Januar abgeschlossen. 

Das zweite, große von der Œuvre unterstützte EwB-Projekt ist die Entwicklung einer neuen Internetseite, die voraussichtlich im Januar 2023 freigeschaltet wird. Der neue Webauftritt wird neben einem zeitgemäßen Design zukünftig auch einen einfacheren Zugriff auf sämtliche EwB-Events und -News bieten und eine einfache Einschreibung zu Veranstaltungen ermöglichen. Der genaue Termin des Relaunchs wird noch zu gegebener Zeit mitgeteilt. Für die Entwicklung der Internetseite ist die Agentur custom coding verantwortlich, die während der Feierstunde einen Vorgeschmack auf die neue Webseite gewährte.  

Präsident Pit Peporté betonte in seiner Ansprache, dass sich die EwB seit ihrer Gründung vor 50 Jahren in einem ständigen Wandel befinde. Heute mehr denn je. Dies spiegele sich auch in der Einstellung mehrerer neuer Mitarbeiter sowie in einem attraktiven und abwechslungsreichen Programm wider.

Das Programm der EwB widmet sich der persönlichen Entwicklung und Weiterbildung sowie dem gesellschaftlichen und kulturellen Dialog. Dies beinhaltet praktische Kurse im Bereich Medienkompetenz und Nachhaltigkeit, Aktivitäten zu Kultur und Kunst wie auch Konferenzen und Gesprächsrunden zu lebensweltlichen Themen. Es gibt Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Eltern und Senioren, sozio-edukatives Personal und weitere Interessierte.

Zum Abschluss gratulierte Emile Lutgen, der Direktor der Œuvre, allen Projektverantwortlichen für die gelungene Realisierung des Projekts, die der EwB nach dem coronabedingten Aktivitäteneinbruch einen Neustart in die Zukunft ermöglichen wird.

Fotos: Jan Schwarz