Oktave-Brot

Ein Brot extra für die Oktave 2022

|

April 2022

No items found.

Während der diesjährigen Oktave mit dem Thema "Die Schönheit des Glaubens" wird im "Pilger-Café" (im Innenhof der Kathedrale) das „Oktav-Brot“ angeboten. Das Brot wird nach einem Rezept gebacken, das extra für die Oktave 2022 entwickelt wurde. Dinkelmehl und Bohnenkraut geben dem Brot einen dezenten, sehr angenehmen Geschmack.

Das nur während der Oktave angebotene Brot wird von der Bäckerei "Klouschterbrout - Yolande Coop s.c." aus Mondorf-les-Bains täglich frisch gebacken und zum Preis von 4 Euro (500gr.) im "Pilger-Café" verkauft.

Sie möchten das Brot zu Hause nachbacken? Hier ist das Rezept:

Zutaten:

600 g Bio-Dinkelvollkornmehl (alternativ geht auch Buchweizenmehl oder anderes Vollkorngetreide).
400 g Weißmehl
2 Esslöffel getrocknetes, gemahlenes Bohnenkraut
1 großer Esslöffel grobes Meersalz
500 ml lauwarmes Wasser
50 g frische Bäckerhefe
40 ml Olivenöl (optional)

Zubereitung mit frischer Hefe:

Frische Hefe wird  wird mit einem kleinen Teil des Wassers verrührt. Dann vermengt man die aufgelöste Hefe nach und nach mit dem Mehl, das zuvor mit dem Bohnenkraut und dem Salz gemischt wurde. Gut durch kneten und das Olivenöl hinzugeben. Etwa eine Stunde gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 180°C) knapp 50 Minuten lang backen, bei halber Menge knapp 40 Minuten.

Zubereitung mit Trockenhefe:

Ein Päckchen Trockenhefe  mit dem Mehl, dem Bohnenkraut und dem Salz mischen, dann  mit dem lauwarmen Wasser zu einem Teig verarbeiten. Anschließend das Olivenöl hinzugeben und den Teig eine Stunde ruhen lassen. Dann im vorgeheiztem Backofen bei rund 200°C (Umluft 180°C) knapp 50 Minuten backen, bei halber Menge knapp 40 Min.

Wir wünschen gutes Gelingen.