Oktave 2022: EwB-Bücherzelt wieder da

|

May 2022

No items found.

Nach einer mehrjährigen, coronabedingten Pause ist im Rahmen der Oktave das EwB-Bücherzelt im Innenhof der Kathedrale wieder da. Vom 7. bis zum 22. Mai finden sich dort mehr als 2500 Buchtitel aus unterschiedlichen Bereichen. Der Eröffnungsfeier wohnten Kardinal Jean-Claude Hollerich, Weihbischof Leo Wagener, Generalvikar Patrick Muller, Dompropst Georges Hellinghausen, Bischofsvikar Tom Kerger, Renée Schmit, Direktorin des Centre de formation diocésain Jean XXIII,  sowie Maurice Bauer, Schöffe der Stadt Luxemburg, bei. 

In seiner Eröffnungsrede betonte Pit Péporté, Präsident der EwB, dass das Bücherzelt ohne den Einsatz der EwB-Mitarbeiter sowie der vielen ehrenamtlichen Helfer nicht möglich gewesen wäre: „Ich kann nicht genug unterstreichen, wie sehr wir ihre Energie und Loyalität schätzen“, bedankte sich der EwB-Präsident herzlich. Abschließend ging er auf die Ursprünge der ErwuesseBildung ein und zeichnete in diesem Rahmen die Bedeutung der Oktave für die Entstehung der EwB nach. 

Anschließend ergriff EwB-Direktorin Ulrike Kohl das Wort. Auch sie dankte den ehrenamtlichen Helfern und EwB-Mitarbeitern für ihren großen Einsatz im Bücherzelt. Ferner ging sie auf das Pilger Café ein, das in diesem Jahr zum ersten Mal das Angebot im Bücherzelt um Kaffee, Kuchen und das Oktav-Brot ergänzt.

Hier die Rede im Video-Mitschnitt: