WDR AR 1933 - 1945

Augmented Reality-App über die Zeit im Dritten Reich

Danielle Mertes

|

January 2021

No items found.

Augmented Reality-App über die Zeit im Dritten Reich

Die letzten Zeitzeugen, die teilweise schon über 90 sind, kommen wie ein Hologramm zu dir nach Hause oder in den Klassensaal... und erzählen über ihr Leben, ihr Umfeld, ihr Erlebtes in einer Zeit, welche gerade für die damaligen Kinder und Jugendliche sehr schwer war.

Während die Zeitzeugen erzählen, sieht der Benutzer mittels seiner Kamera dreidimensionale Elemente: Da steht man mitten in einer Schlacht oder im Konzentrationslager vor einem Zaun oder man ist von den Flammen umgeben, als London nach einem Bombenangriff brannte.

Durch die Augmented Reality-Technik werden virtuelle Bilder, dreidimensionale Animationen oder Informationen in reale Räume projiziert. Dann sitzt der Zeitzeuge dir eventuell direkt gegenüber und erzählt dir seine Geschichte. Die jeweiligen Geschichten sind kurz, aber umso intensiver und berührender.

Themen, die präsentiert werden:

- Mit 18 an der Front: Jugendliche erzählen über ihre Erfahrungen an der Front

- Meine Freundin Anne Frank: Ihre besten Freundinnen erinnern sich an unbeschwerte Zeiten, die Deportation und den Tod von Anne Frank

- Kriegskinder: Zeitzeugen erzählen über die Kriegsjahre aus Kindersicht

Zusätzlich zu der App kann man für den Schulunterricht ausgearbeitete Arbeitsblätter in verschiedenen Schwierigkeitsgraden herunterladen: www1.wdr.de

Eine sehr wichtige App, die dazu beiträgt, dass nichts in Vergessenheit gerät.

Die App ist nominiert für den Grimme Online Award 2020.

Erhältlich im App-Store: https://apps.apple.com/de/app/wdr-ar-1933-1945/id1446878251

Danielle MERTES, Referentin für Leseförderung, Kinder- und Jugendliteratur bei der ErwuesseBildung