Jesus und Judas

Amos Oz
Autres
Prix
 12,60 €
Livraison UNIQUEMENT au Luxembourg
Livraison gratuite à partir d'une commande de 25€
Editeur
Patmos
ISBN
9783843610513
Année
2020
Pages
94
Erwuessener / Adultes / Erwachsene
Link

Der berühmte jüdische Schriftsteller Amos Oz schrieb kurz vor seinem Tod ein feinsinniges Essay, das nachdenklich macht. Seine Schrift hebt an mit dem Anstoß, die Gestalt des Jesus von Nazareth stärker in den jüdischen Denkhorizont zu rücken. Er verweist auf die Tatsache, dass in den jüdischen Schulen in Israel und anderen Ländern das Neue Testament kein Unterrichtsstoff ist. Die Gestalt des Judas steht jedoch viel stärker im Fokus seiner Überlegungen. Hier wirken seine gemeißelten Sätze besonders aufrüttelnd, z.B. wenn er resümiert: „In meinen Augen ist die Geschichte von Judas in den Evangelien gleichsam das Tschernobyl des christlichen Antisemitismus der vergangenen zweitausend Jahre…“ Seine Überlieferungskritik geht einher mit dem Versuch einer angemesseneren Annäherung an Judas und einer positiveren Darstellung in seinem Verhältnis zu Jesus.

Das Nachwort des liberalen Rabbiners Walter Homolka rundet mit einer erhellenden Darstellung der jüdischen Jesusrezeption das Bändchen ab.

Ingo Hanke, theologischer Mitarbeiter des Centre de formation diocésain Jean XXIII

Auteur(s)
Autres
Format
This is some text inside of a div block.
Prix
 12,60 €
Livraison UNIQUEMENT au Luxembourg
Livraison gratuite à partir d'une commande de 25€
Editeur
Année

de
Prix
 12,60 €
Ingo Hanke
No items found.

BOOK-Jesus und Judas - ISBN9783843610513

de
Prix
 12,60 €
Ajouter au panier